Francesco Biscari - Cello

Francesco Biscari wurde 1988 in Palermo geboren.

1994 begann er sein Violoncello-Studium am Konservatorium “Vincenzo Bellini” in Palermo unter der Leitung vom Prof. V. Pavlov, C. Nicotra und R. Filippini.

2000 nahm er an dem Wettbewerb “Antonino Miserendino“ teil und belegte den 1. Platz.

2001 belegte er bei den beiden Wettbewerben “Città di Gangi” und “Balestrate” den 1. Platz.

2003 konnte er die Wettbewerbe “Città di Balestrate”, “Benedetto Albanese Caccamo” und “Barcellona Pozzo di Gotto” mit dem 1. Platz abschließen.

1999 hat er als Solist für die Saison “Amici della Musica“ in Palermo und “Emma Maria Ferraris” in Alessandria gespielt.

2004 begann er das Studium bei Prof. Giovanni Sollima, Dozent am Konservatorium “V. Bellini” (Palermo) , das er im Jahr 2008 mit Diplom abgeschlossen hat.

2008 bekam er das Stipendium “Musica per la legalità”. Er hat mit dem Kemonia Quartett auf dem Festival “Antichi cortili Giovani Talenti” in Genova gespielt.

Außerdem spielte er mit einem anderen Ensemble in dem Auditorium der RAI in Palermo und nahm dort eine CD auf.

Francesco hatte Masterklassen und -kurse bei : V. Pavlov ; E. Bronzi; Trio di Parma; G. Capucon; C. Coin; R. Latzko; U. Hofmann.

Im Jahr 2011 war er Praktikant beim Sinfonieorchester “Officina sinfonica Siciliana”.

Im Jahr 2014 gewann er mit seinem Duo den Wettbewerb “benedetto Albanese”. Er ist zurzeit Solocellist im “Sinfonieorchester V. Bellini” und im Kammerorchester “Salvatore Cicero”.

2014 absolvierte er sein Master Studium in der “accademia nazionale Santa Cecilia” in Rom unter der Leitung von Giovanni Sollima. Er hat den 1. Platz im Duo mit Alfia Bakieva bei dem Wettbewerb “Benedetto Albanese” belegt.

2015 begann er ein Masterstudium an der Hochshule für Musik in Karlsruhe unter der Leitung von Prof. Martin Ostertag. Ab Januar 2016 arbeitete er zusammen mit der “Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz” im Rahmen einer Kooperation mit der Musikhochschule Karlsruhe.